Musikmesse 2012 – Liveticker

Samstag

+++20:18 Fritz-Kola und Füße hochstrecken. So langsam läßt der Schmerz nach. Eigentlich wartet das Frankfurter Nachtleben, bin aber versucht es warten zu lassen.+++

+++18:37 Endlich! Alles abgebaut und zusammen gepackt und raus aus der Messe. Auf zum Apartment. Hoffentlich können meine Füße mich noch die letzten Meter tragen+++

+++17:23 so, jetzt müsste ich eigentlich einmal die Musikmesse abgelaufen. Bis auf die Halle mit den E-Gitarren. Wie konnte mir das nur passieren?+++

+++17:19 oh, es gibt auch eine Halle für Kids . Ein Klangspielplatz. Schade, dass ich jetzt dafür keine Zeit mehr habe+++

+++17:07 kein einziger Beethovenkopf. Enttäuschend+++

+++17:00 Bin wohl in der Klavierhalle gelandet. So viele Flügel und mir fällt kein passender Wortwitz dazu ein. Dafür erklingt hier die Interessanteste Dodekakephonie+++

+++16:54 Balsam für die Ohren. Gefühlte Stille. Aber die Händler packen schon ein. Oh da steht die größte Geige der Welt. Hätte ich fast übersehen.+++

+++16:47 es leert sich, die Besucher haben wohl schon genug. Und das nach nicht mal einem Tag. Weichlinge. Ich nutze die Chance und Stätte der Streicherhalle einen Besuch ab+++

+++ 16:12 bin zum ersten mal dankbar für die Erfindung des Energydrinks. Noch 2 Stunden. Ärgere mich, dass ich heute noch kaum was geschafft habe.

+++14:00 noch 4stunden +++

+++13:58 Sax Royal machen tierisch Lärm aber auch Stimmung.+++

+++endlich habe ich es geschafft meinen Freund Orfeo Borgani zu besuchen+++

+++12:31 habe total vergessen den live Ticker zu füttern. Egal erfinde ich einfach ein paar Zeiten für davor+++

+++10:05 wir spielen Jazz, die Traube lichtet sich+++

+++10:00 wir spielen das Super Mario Thema, kommt erstaunlich gut an. Es bildet sich eine Traube+++

+++Saxophonforum Treff+++

+++9:45 erstaunlich wieviele mich inzwischen von meinem Blog kennen. Year! I’m famous+++

+++9:00 die Horden kommen+++

+++4:00 (gefühlt) aufstehen. +++

Freitag

+++23:26 clubbing in Frankfurt, ob das so eine gute Idee ist wenn ich an den nächsten morgen denke…

+++18:27 aus, Schluss, vorbei! Das ist auch gut so, denn die Hacken tierisch weh und die Ohren dröhnen. Hab ein bissle Bammel vor morgen+++

+++18:03 noch ein Blogfan, ich bin ganz gerührt und weiß gar nicht was ich sagen soll+++

+++17:57 das Saxquintett SaxRoyal bricht sehr wehement die Db-Grenze. Egal, es fetzt!+++

+++17:30 habe mich verlaufen, hilfe!!!+++

+++17:21 bin gerade von der neuen Plastikklarinette von Lyons angetan. Klassische Flöter werden mich für die Aussage wohl Köpfen wollen+++

+++17:04 finde E-Akkordeons irgendwie Sinnlos+++

+++16:59 will jetzt professioneller Didjetidoospieler werden+++

+++Die Halle mit den Verlägen und den leisen akustischen Instrumenten (wie Ukulele und Nasenflöte) ist schon deutlich entspannter.+++

+++16:36 für die Bläserhalle habe 3 Tage gebraucht. Für Percussionhalle 15min. +++

+++16:20 mal den Rest der Messe erkunden. Gerade in der Percussionhalle. Da bin ich gerade sehr froh, nicht für Schlagzeuger tätig zu sein.+++

+++16:01 eines steht fest, Yamaha hat ordentlich Asche. Aber deren Saxe sind halt auch ne ordentliche Stufe besser als alle Taiwanesrn+++

+++15:22 Mist, plötzlich fehlt das Polster beim der Oktaveklappe und ich soll gleich spielen. Auf zu MusicMedic, die haben es mir Gottseidank repariert+++

+++14:26 Conections sind alles!+++

+++Gottu und die Expressionleute sind total interessiert an meiner Fachmeinung. Fühle mich gerade arg gebauchpinselt

+++13:00 endlich die Halle 1.1 durch und allen guten Tag gesagt. Nur Orfeo verpasse ich ständig+++

+++12:41 endlich Greg Fishman kennen gelernt. Nur habe ich verpasst ihn spielen zu hören. Und ich bin sogar in seinem Buch

+++über das neue Antigua Horn habe ich jetzt Peter Ponzol und seine Frau kennen gelernt. Super Typ und echt tolle Mundstücke. Komisch, dass die hier keiner kennt.+++

+++10:54 eigentlich nichts neues bei Mauriat. Das 86 UL finde ich aber immer spitze. Mal kucken, ob ich das mal ausführlicher testen könnte+++

+++9:34 bei Aizen wird von schon jetzt wieder die ganze Zeit über Aebersold von den schwarzem NewYorker gedudelt. Letztes Jahr war das irgendwie beeindruckender. So Gitarre und Sax auspacken und gegenprogramm starten.+++

+++8:50 gut gefrühstückt aber die Vorfeude auf einen weiteren lauten Messetag hält sich grenzen und der besuchsoffene Samstag steht uns noch bevor. Allerdings kommt heute Greg Fishmann. Das wird ein Spass! Ikimashou!+++

Donnerstag

+++18:27 endlich ist die Messe für heute zuende. Und ich habe immer noch nicht mal die ganze Bläserhalle geschafft+++

+++17:22 habe von Jody Espina nun auch noch eine Kappe bekommen+++

+++16:45 endlich mal Marcel Jansen in echt kennen gelernt+++

+++15:03 gleich wird quartettiert+++

+++14:42 Rico hat gerade eine Super Aktion. Man kann umsonst seinen Banen auf eine Rico Kappe Laser lassen+++

+++13:42 zum ersten mal hat mich ein Chinese beeindruckt. Das Bari für 1200 war erstaunlich solide gebaut und der Mk6 Klon in Orange unlackiert OHNE hochFis hatte für 380 definitiv etwas.+++

+++12:18 so habe mich etwas vom Stand verdrückt damit ich auch mal was sehe. Mal wieder mit Harry Gartmann und Theo Wanne gefachsimpelt und nun etwas mit François Louis geschnackt. Hat mir ein paar Kappen aus Einem neurem und beständigen Material +++

+++8:37 sehr gemütlich und langsam Frühstücken.+++

Mittwoch
+++23:58 Oyasumi+++

+++18:00 wer hat an der Uhr gedreht. Ganze Zeit beschäftigt und kaum was von der Messe gesehen+++

+++16:45 mich mal wieder von den genialen Mechanikideen des Kontradotov. Er hat nun auch ein eigenes Sax. Genial!+++

+++16:30 fachsimpeln mit Eppelsheim, brauchte 10min um das Soprillo stimmig zu kriegen+++

+++15:40 stelle gerade überrascht fest, dass Forestone auch eine eigene Klarinette hat. Sehr schönes Teil+++

+++15:31 ich komme vom Stand nicht los. Die Leute lieben die neuen Kazz

+++13:57 komme jetzt erst mal dazu den liveticker zu füttern+++

+++11:20 erste Fans meines Blogs sprechen mich. Witziges Gefühl+++

+++10:20 die Messe füllt sich und es wird zunehmend lauter+++

+++ohaio goizamas+++

Dienstag

+++22:10 leide etwas unter dem Kulturclash, da ich bei den Japaner von Gottsu, B.Air und Forestone untergekommen bin. Ich verstehe sie nicht und sie mich nicht+++

+++21:30 komme endlich im Hostel an ( mitten im Frankfurter Rotlichtbezirk+++

+++18:25 Ein Bahnreisender in Hannover hält meinen Saxophonkoffer für eine Waffe aus Resident Evil. Interessant, ich gehe in die entgegengesetzte Richtung von ihm.+++

+++17:00 den Zug den ich eigentlich nehmen wollte habe ich natürlich verpasst schaffe dafür aber den nächsten sehr entspannt. Ich stelle sogar fest, dass ich so sogar früher in Frankfurt ankomme.+++

+++16:00 gerade noch so schaffe ich alle meine Sachen zu packen, es kann nun los gehen. Aber irgendwie legt sich das Gefühl nicht, mal wieder irgendetwas vergessen zu haben+++

20120321-142441.jpg

2 Gedanken zu „Musikmesse 2012 – Liveticker


  1. Na allmählich wird es ja doch so etwas wie ein Messe-Blog, ich hatte schon befürchtet, dass es so dünn bleibt, scheinst ja gut in das Messe-Geschehen eingebunden zu sein. Wie sind denn das Z1 Tenor und die neuen Mundstücke (die Du doch bestimmt schon getestet hast).
    Noch viel Spass auf der Messe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.