zum neuen Jahr!

Liebe Leser,

das Jahr 2009 geht nun zu Ende. Nach jetzt 363 Tagen wurde es auch langsam Zeit.

Aber irgendwie regt das Jahresende alle jedes Jahr dazu an, über das alte Jahr zu sinnieren, sich Vorsätze für das neue Jahr zu machen (die aber beim Silvesterrausch meist wieder aus dem Kurzzeitgedächtnis gelöscht werden) und man sieht sich massig  Jahresrückbliche im TV an, die dort inflationär mit gleichem Inhalt aber wechselnden Moderatoren ausgestrahlt werden.

Die meisten Jahresendungen habe ich verpasst. Auch bin ich kein Freund von guten Vorsätzen und groß rumsinnieren mag ich auch nicht. Aber da ich im Januar (damals noch auf myspace) mit dem bloggen angefangen habe, wäre vielleicht ein kurzer Rückblick auf „saxophonistisches“ legitim.

Ich habe ja schon neulich voll Stolz erzählt, dass der Blog kontinuierlich. So kann ich sogar eine leichte Steigerung im Dezember zum Vormonat verzeichnen trotz der Feiertage, an dem die Menschen endlich mal den Rechner ruhen lassen.
Ich denke, dass auch eine Lernkurve festzustellen ist. Ich finde meine letzten Texte deutlich lesbarer als meine ersten und so langsam scheint sich ein gewisser Stil heraus zu bilden. Würde sich doch bloß auch meine Orthographie so entwickeln. (ich suche immer noch einen ehrenamtlichen Lektor).

Ich möchte mich nochmal bei meinen treuen Lesern bedanken, denn ohne diesen Zuspruch hätte garantiert hier schon aufgehört zu schreiben. Daher habe ich mir als einer der wenigen guten Vorsätze, die ich mir mache, vorgenommen, euch auch weiter mit Lesefutter zu versorgen. Das ist manchmal gar nicht so leicht, genug Zeug zu finden über das man schreiben kann und sich dann auch das lesen dessen noch lohnt. Ihr habt ja gesehen, der Dezember war ein bissle mau. Aber was ich sonst noch versprochen habe, wird dann halt Anfang 2010 kommen.
Tatsächlich lag etwas saxophonistisches unterm Weihnachtsbaum und das führte zu einem größerem Test der so gut wie fertig ist und die Tage kommt.

Also, ich wünsche Euch einen guten Rutsch und alles gute für das Jahr 2010

Euer
Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.