saxophonistische Talente der etwas anderen Art

http://www.youtube.com/watch?v=d0Vxb71KV-Y&fmt=18

Zum Abschluß noch ein ganz besonderes Talent. Da man dieses nicht einbetten darf, hier nur der Link.

Falls ihr gute Videos habt, die hier reinpassen, bitte als Kommentar posten.

7 Gedanken zu „saxophonistische Talente der etwas anderen Art


  1. Zu Video 1:
    Er spielt ganz bestimmt besser als ich.
    Aber ich finde dieses Rumgezappel ziemlich albern und bei mir hätte er ein „no“ bekommen.
    Albern und nervös.


  2. hmm… Wahrscheinlich ist es das!!! Spielt auch besser als ich,
    Aber es muss auch schwierig sein während dem rumgezappel noch so gut zu spielen, oder?


  3. Im ersten Video kommt doch die Musik von Candy Dulfers „Lily was here“ vor, oder? Er hätte aber das Rumgehampel aber sein lassen können, das sieht nämlich peinlich aus. An spielerischen Fähigkeiten fehlt es ihm aber nicht.


  4. Noch was: Der Typ in Video 1 mag vielleicht talentiert sein, aber weltklasse ist er noch lange nicht. Besser sind da Jazz-Saxophonisten wie Dexter Gordon, Gene Ammons oder Wardell Gray. Find ich jedenfalls, sie alle sind meine Vorbilder auf dem Saxophon.


      • Schon klar, dass alldiejenigen gezeigt werden, die irgendetwas besonderes können. Roland Kirk schätz ich ja auch, hab ihn mal auf ner CD angehört, aber der Typ im ersten Video – sorry, dass ich es sage – überwiegt geradezu mit Peinlichkeiten, indem er beim Spielen rumhampelt. Bin nunmal nicht der Typ, der jeden wegen seiner „sehr exotischen“ Art lobt. Zugegeben mein zweiter Kommentar war hier nicht unbedingt passend, aber dennoch, wie gesagt, würd ich der Type im Video 1 keine 5 Sterne geben. Es tut mir leid, wenn du dich angegriffen fühlst, so hatte ich’s ja nicht abgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.