der Resonanzweihnachtsmann

Saxophonisten sind alle equipmentverrückt, auch zur Weihnachtszeit. Ein besonderes Tuningteil zum Anbauen an das Saxophon habe ich heute auf einer Jazzsession gesehen: den Resonanzweihnachtsmann!

Wie andere Tuningteile ändert er die Masse des Saxophons und somit auch die Eigenresonanz des Instrumentes, was zu massiven Klangveränderungen führen kann.
Der Resonanzweihnachtsmann fügt dem Saxophon ein besonderes adventliches Glitzern und besinnliche Wärme zum Sound, der dadurch perfekt zu amerikanischen Weihnachtsliedern passt.

Der Resonanzweihnachtsmann wurde von einem begnadeten Bartionsaxophonsten entwickelt und in berühmten Worpsweder Kunstwerkschmieden in feinster Handarbeit hergestellt. Ca. 100 Arbeitsstunden und feinste Materialien werden verwendet und jeder Resonanzweihnachtsmann ist ein echtes Unikat. Leider ist er deshalb kein Schnäppchen. Ein Exemplar aus der limitierten Erstauflage kostet 623,99 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer). Aber zu Weihnachten kann man sich ja von seinen liebsten damit beschenken lassen.

Frohe saxophonistische Weihnachten

Liebe Leser,

wer kennt das nicht, den Vorweihnachtsstress. Geschenke kaufen, Glühweintrinken, Weihnachtsmarktmucken spielen während die Hände zufrieren, die Stadt ist überfüllt, von über all her ertönt inflationär “Last Christmas”, Plätzchen backen, zur Familie fahren. Aber je stressiger die Vorbereitung desto entspannender die eigentlich Weihnachtstage, oder?
Jedoch Blogschreiben gehört nicht wirklich zu den weihnachtlichen Aktivitäten, weshalb neue Artikel im Dezember genauso wie offene Eisdielen zur Mangelware gehören. Dennoch, sozusagen als kleinen Gruß in die Ferien, eine weitere Liste kurioser Googlesuchanfragen, die ich in den letzten Monaten gesammelt habe, mit denen man meinen Blog gefunden hat. Vielleicht liegt ja unter meinem Weihnachtsbaum irgendwas saxophonistisches über das ich dann über die Feiertage etwas schreibe 😉

Da bleibt mir noch, euch allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen.

Euer Tobias